Feuer

Autohaus in Salzwedel brennt - 34 Feuerwehrleute rücken aus

Heute früh (16. September) sind 34 Feuerwehrkameraden ausgerückt, weil der Dachstuhl eines Autohauses in Salzwedel gebrannt hat. Die Polizei vermutet eine technische Ursache für den Ausbruch des Feuers. Der Schaden liegt im fünfstelligen Bereich.

16. September 2021   15.37 Uhr 
Heute früh (16. September) sind 34 Feuerwehrkameraden ausgerückt, weil der Dachstuhl eines Autohauses in Salzwedel gebrannt hat. Die Polizei vermutet eine technische Ursache für den Ausbruch des Feuers. Der Schaden liegt im fünfstelligen Bereich.
Heute früh (16. September) sind 34 Feuerwehrkameraden ausgerückt, weil der Dachstuhl eines Autohauses in Salzwedel gebrannt hat. Die Polizei vermutet eine technische Ursache für den Ausbruch des Feuers. Der Schaden liegt im fünfstelligen Bereich. Foto: Polizeirevier Salzwedel

Salzwedel (vs) - Der Salzwedeler Polizei wurde heute früh (16. September) gegen 4.45 Uhr gemeldet, dass ein Autohaus in Salzwedel in der Arendseer Straße brennen würde.

Dies bestätigte sich vor Ort. Wie aus der Mitteilung des Polizeireviers Salzwedel hervorgeht, brannte ein Teil des Dachstuhls. 34 Feuerwehrleute, die mit sechs Fahrzeugen vor Ort waren, konnten den Brand schnell löschen.

Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei vor Ort wird von einer technischen Ursache ausgegangen. Der entstandene Schaden wird auf einen fünfstelligen Betrag geschätzt.

Am Donnerstagmorgen hat ein Autohaus auufgrund eines technischen Defekts in Salzwedel angefangen zu brennen. 34 Feuerwehrleute rückten aus.
Am Donnerstagmorgen hat ein Autohaus auufgrund eines technischen Defekts in Salzwedel angefangen zu brennen. 34 Feuerwehrleute rückten aus.
Foto: Polizeirevier Salzwedel