Blaulicht

Schönebeck: Haus und Sporthalle in Brand

Schlaflose Nacht für die Schönebecker Feuerwehrleute. Am späten Mittwochabend brannte ein Haus in der Böttcherstraße, am Donnerstagmorgen stiegen Flammen aus der Vollbring-Sporthalle auf.

Von Sabine Lindenau Aktualisiert: 28.07.2022, 09:51
In der Böttcherstraße in Schönebeck brannte ein Haus.
In der Böttcherstraße in Schönebeck brannte ein Haus. Feuerwehr Schönebeck

Schönebeck - Das war knapp. Mit schwersten Brandverletzungen wurde der Bewohner des Hauses, das in der Nacht zu Donnerstag an der Böttcherstraße brannte, befreit und ins Klinikum nach Halle Bergmansstrost geflogen. Am späten Mittwochabend wurden die Schönebecker Feuerwehren alarmiert. 50 Einsaztkräfte kämpften gegen die Flammen, auch der Dachstuhl war betroffen. Erst gegen 2 Uhr am Donnerstagmorgen war der Brand bekämpft.

Der Qualm stieg hoch beim Hausbrand an der Böttcherstraße Schönebeck.
Der Qualm stieg hoch beim Hausbrand an der Böttcherstraße Schönebeck.
Feuerwehr Schönebeck

Die Feuerwehrleute schliefen noch, als es erneut Alarm gab. Schwelbrand in der Vollbring-Sporthalle an der Wilhelm-Hellge-Straße. 46 Einsatzkräfte rückten gegen 6.30 Uhr aus. Küche und ein Vereinsraum brannten. Die Freiwilligen Feuerwehren bekämpften den Brand. Doch das komplette Gebäude ist laut Angaben von Stadtwehrleiter Daniel Schürmann verqualmt und teilweise verrußt.

Zur Vollbringhalle in Schönebeck musste die Feuerwehr am Donnerstagmorgen ausrücken.
Zur Vollbringhalle in Schönebeck musste die Feuerwehr am Donnerstagmorgen ausrücken.
Sabine Lindenau

Die Polizei hat in beiden Fällen die Ursachen-Ermittlungen aufgenommen.