Feuerwehr

Großbrand im Landkreis Stendal - Wald bei Hohengöhren steht in Flammen

An der Grenze zu Brandenburg brennt der Wald bei Hohengöhren. Die Rauchsäule ist kilometerweit zu sehen.

Von Mike Kahnert Aktualisiert: 04.08.2022, 19:07
Der Wald bei Hohengöhren im Landkreis Stendal brennt. Eine riesige Rauchsäule ist kilometerweit zu sehen.
Der Wald bei Hohengöhren im Landkreis Stendal brennt. Eine riesige Rauchsäule ist kilometerweit zu sehen. Screenshot: Facebook/Freiwillige Feuerwehr Bismark

Hohengöhren - Großbrand im Landkreis Stendal. Der Wald bei Hohengöhren östlich der Elbe steht seit Donnerstagnachmittag in Flammen. Nach ersten Informationen sind Feuerwehren aus dem Landkreis Stendal und dem benachbarten Bundesland Brandenburg im Einsatz.

Eine riesige Rauchsäule an der Grenze zu Brandenburg ist kilometerweit zu sehen. Erstes Bildmaterial hat die Freiwillige Feuerwehr Bismark auf ihrem Facebook-Kanal geliefert.

Es brennen mindestens 50 Hektar Wald, teilt die Leitstelle Altmark auf Volksstimme-Nachfrage mit. Die Bundeswehr hilft mit drei Fahrzeugen. Gegen 18 Uhr sind bereits 40 bis 50 Feuerwehrfahrzeuge vor Ort. Das Problem: Der Wind dreht laufend und der Wald ist trocken.

Alle Fahrzeuge, die zum Einsatz geschickt werden, müssen große Umwege fahren, weil sie wegen Niedrigwasser nicht mit einer Fähre über die Elbe können. Deshalb sei der befragte Leitstellenmitarbeiter froh, dass so viele Feuerwehren aus Brandenburg aushelfen. Hubschrauber sind im Einsatz.