1. Startseite
  2. >
  3. Blaulicht
  4. >
  5. Wernigerode
  6. >
  7. Diebstahl in Quedlinburg: Skrupellos: Falsche Polizisten erbeuten im Harz 26.000 Euro von 96-jähriger Seniorin

Diebstahl in QuedlinburgSkrupellos: Falsche Polizisten erbeuten im Harz 26.000 Euro von 96-jähriger Seniorin

In Quedlinburg ist eine alte Dame Opfer falscher Polizisten geworden. Ihr wurden 26.000 Euro gestohlen.

Aktualisiert: 31.01.2024, 15:08
Falsche Polizisten haben im Harz einer Seniorin eine größere Menge an Geld gestohlen.
Falsche Polizisten haben im Harz einer Seniorin eine größere Menge an Geld gestohlen. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Roland Weihrauch

Quedlinburg/DUR. - Eine 94-jährige Frau in Quedlinburg ist am Dienstag Betrügern zum Opfer gefallen. Die Frau erhielt gegen 14 Uhr einen Anruf. In einem dreistündigen Telefongespräch teilten die vermeintlichen Polizisten mit, dass ihr Bargeld durch Kriminalbeamte registriert werden könnte, um vor Betrügern geschützt zu sein.

Dass die 94-Jähriger mit diesem Telefonat allerdings selbst Opfer eines Betrugs wurde, bemerkte sie zu spät. Sie verstaute ihr Bargeld in Höhe von 26.000 Euro in einem Briefumschlag und legte ihn, wie aufgefordert, gegen 18 Uhr in ihren Briefkasten. Das Geld nahmen die Täter an sich und flüchteten anschließend.

Das Polizeirevier Harz rät in Bezug auf falsche Polizeibeamte:

  • Die Polizei wird niemals Geld oder Wertsachen von Ihnen fordern!
  • Die Polizei ruft niemals unter der Polizeinotrufnummer 110 an.
  • Geben Sie am Telefon keine Auskünfte über Ihre persönlichen und/oder finanziellen Verhältnisse!
  • Übergeben Sie unbekannten Personen niemals Geld oder Wertsachen.
  • Wenn Sie sich unsicher sind: Rufen Sie die 110 oder Ihre örtliche Polizeidienststelle an – wählen Sie selbst und nutzen Sie niemals die Rückruftaste!