Verkehrsunfall

A9: Kleintransporter begeht Unfallflucht bei Wolfen

Nachdem ein Kleintransporter einen Unfall ausgelöst hat, soll er sich unerlaubt vom Unfallort entfernt haben, heißt es in einem Polizeibericht.

24.09.2021
Die Polizei ermittelt nach einem unerlaubten Entfernen vom Unfallort auf der A9 bei Wolfen.
Die Polizei ermittelt nach einem unerlaubten Entfernen vom Unfallort auf der A9 bei Wolfen. Symbolfoto: dpa

Wolfen (vs) - Auf der Autobahn 9 in Richtung München kam es am Donnerstag zwischen den Ausfahrten Thurland und Wolfen zu einem Verkehrsunfall. Nach Polizeiangaben stießen ein Kleintransporter und ein BMW zusammen. Eine Beifahrerin im Auto wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Der Kleintransporter soll von der mittleren Spur plötzlich auf die Linke gewechselt haben. Ein 66-jähriger BMW-Fahrer, der auf der linken Spur fuhr, konnte nur noch nach links ausweichen und kollidierte so mit der Mittelleitplanke.

Anschließend soll er ins Schleudern geraten sein und auf dem Standstreifen zum Stehen gekommen sein. Der Kleintransporter soll daraufhin unerlaubt seine Fahrt fortgesetzt haben. Die Beamten leiteten daraufhin ein Ermittlungsverfahren ein. Der Gesamtschaden soll sich auf circa 6000 Euro belaufen.