Berlin (dpa) – Ein Erlebnispark, in dem sich alles um Weihnachten dreht. In dieser scheinbar heilen Welt lässt Sanne Aswald ihren Weihnachtskrimi "Keinmal werden wir noch wach" spielen.

Zu Beginn des Romans wird die Idylle nur durch kleine Ärgernisse wie "Weihnachten-nein-danke"-Aufkleber gestört, aber schon bald bleibt es nicht so harmlos. Ein Sicherungskasten wird manipuliert, so dass es zu einem Kurzschluss kommt, der ein Plastik-Christkind schmelzen lässt. Der Sicherheitschef kommt dem Täter nicht auf die Spur und bittet einen alten Kollegen von der Polizei um Hilfe. So ist ein Profi vor Ort, als auf einmal ein Mord im Weihnachtswunderland aufgeklärt werden muss.

Eskaliert da ein Hass auf Weihnachten und den Erlebnispark oder sind verschiedene Täter am Werk? Aswald hat in ihrem Roman viele liebenswerte Figuren zusammengebracht, denen man ihre Geheimnisse erst einmal gar nicht zutraut. Der Roman mischt Krimi-Spannung und Weihnachtsstimmung zu einem unterhaltsamen Roman, der ideal ist für die Weihnachtszeit.

Tief eingeschneit

Zyankali vom Weihnachtsmann

Keinmal werden wir noch wach