Berlin (dpa) - Mit einer spannenden Szene beginnt der Italiener Donato Carrisi seinen Thriller "Enigmas Schweigen".

Von ihrer abgelegenen Farm aus ruft eine Frau die Polizei um Hilfe, da sie sich von einem unheimlichen Fremden auf dem Grundstück bedroht fühlt. Als die Polizei schließlich kommt, findet sie Spuren eines Massakers, aber keine Leichen. Bald wird ein Verdächtiger festgenommen, der aber beharrlich schweigt. Eine ehemalige Polizistin wird geholt, um dem Unbekannten, der über und über mit Zahlen tätowiert ist, seine Geheimnisse zu entlocken.

Was als Krimi beginnt, entwickelt sich bald zum wendungsreichen Thriller. Es gelingt der Ermittlerin tatsächlich, die Tätowierungen zu entschlüsseln, aber diese Hinweise führen in eine digitaler Welt, in der nichts ist, wie es scheint, und auch die Identitäten der Personen der Romanhandlung verändern sich. "Enigmas Schweigen" bleibt jederzeit rätselhaft, unvorhersehbar und spannend.

- Donato Carrisi: Enigmas Schweigen. Atrium Verlag, Zürich, 376 Seiten, Euro 20,00, ISBN 978-3-85535-078-0.

© dpa-infocom, dpa:200825-99-303652/2