Dresden (dpa) - Die amerikanische Mezzosopranistin Joyce DiDonato erhält den diesjährigen Preis der Dresdner Musikfestspiele. DiDonato soll am 28. Mai bei einem Konzert zu den Musikfestspielen ausgezeichnet werden, wie das Festival am Donnerstag mitteilte.

Die mit 25 000 Euro dotierte Auszeichnung trägt den Titel "Glashütte Original Musikfestspielpreis" und wird von der gleichnamigen Uhrenmanufaktur gesponsert.

"Joyce DiDonato ist eine Künstlerin, die zwischen Leben und Beruf keinen Unterschied macht. Gesellschaftliche Engagements geht sie mit dem gleichen Enthusiasmus und der gleichen Perfektion an wie die Vorbereitung ihrer Opernrollen und Konzerte", erklärte der Festivalintendant Jan Vogler.

Zu den früheren Preisträgern zählten der Dirigent Sir Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker, die Pianistin Hélène Grimaud, die Geigerin Hilary Hahn, die Fado-Sängerin Mariza, der Dirigent Andris Nelsons und der Cellist Steven Isserlis.