19-jährige Randaliererin verletzt Bundespolizisten

Von dpa 07.06.2021, 16:17

Hamburg - Eine randalierende 19-Jährige hat im Bahnhof Hamburg-Harburg ums sich geschlagen und einen Bundespolizisten verletzt. Ein Zeuge hatte die Polizei am Sonntag alarmiert und von einem streitenden und mit Bierflaschen werfenden Paar berichtet, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Als der 25 Jahre alte Bundespolizist nach den Personalien der jungen Frau fragte, habe diese um sich geschlagen. Der 25-Jährige sei gestürzt, habe sich am Knie verletzt und sei ins Krankenhaus gebracht worden.

Die Frau sei anschließend von anderen Beamten zu Boden gebracht und gefesselt worden. Als die Polizisten sie aus dem Bahnhof führten, habe sie erneut um sich geschlagen und die Beamten beleidigt. Bei der 19-Jährigen sei ein Atemalkoholwert von 1,62 Promille festgestellt worden. Sie soll sich nun wegen tätlichen Angriffs, Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten.