23-Jähriger flüchtet nach Einbruchsversuch durch einen Fluss

Von dpa
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet.
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet. Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/Symbolbild

Walsrode - Mit einem Sprung in einen Fluss ist ein 23-Jähriger nach einem Einbruchsversuch in der Lüneburger Heide vor der Polizei geflüchtet. Der junge Mann soll am Dienstagabend die gläserne Terrassentür eines Hauses in Walsrode eingeschlagen haben, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dabei sei er von einem Bewohner gestört worden. Der mutmaßliche Täter sei entkommen und in die Böhme gesprungen, als er Polizisten sah. Doch der Aufwand lohnte sich nicht für den 23-Jährigen: Denn nachdem er durch den Fluss geschwommen war, warteten am anderen Ufer schon Polizisten auf ihn. In einem Waldstück sei er dann wenig später gefasst worden.