41-Jähriger wahrscheinlich durch Messerstiche verletzt

Von dpa
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort.
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Bremen - Bei einer körperlichen Auseinandersetzung während einer Demonstration in Bremen ist ein 41-Jähriger wahrscheinlich durch Messerstiche verletzt worden. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, aber nicht stationär aufgenommen, wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte. Zwei weitere Teilnehmer der Kundgebung am Donnerstagabend wurden leicht verletzt.

Die Einsatzkräfte nahmen mehrere Menschen vorübergehend fest. Dem Sprecher zufolge fanden sie bei einem 39-Jährigen und einem 63-Jährigen jeweils ein Messer. Die Beamten leiteten Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstößen gegen das Waffen- und Versammlungsrecht ein. Die genaue Zahl der Beschuldigten war zunächst unklar. Die Ermittler suchen Zeugen.