50-Jähriger stirbt bei Unfall auf der A4

Von dpa
Der Schriftzug "Unfall" leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Der Schriftzug "Unfall" leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens. Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Klipphausen - Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Mittwoch auf der Autobahn 4 in Sachsen ein 50 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Er starb, als zwischen der Anschlussstelle Wilsdruff und dem Dreieck Nossen der 51-jährige Fahrer eines Sattelzuges auf den Kleintransporter des Mannes auffuhr, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer des Sattelzuges erlitt bei dem Crash schwere Verletzungen.

Zu dem Unfall kam es, als der Transporterfahrer am Ende eines Staus stehenblieb. Der nachfolgende Sattelzug fuhr auf den stehenden Kleintransporter auf. Dabei wurde dessen 50-jähriger Fahrer tödlich verletzt. Zudem wurde der Transporter auf einen vor ihm stehenden Sattelschlepper aufgeschoben, der wiederum ebenfalls auf einen vor ihm stehenden Lastzug krachte. Alle vier Fahrzeuge wurden beschädigt.

Die A4 war in Richtung Chemnitz vorübergehend gesperrt. Am späten Nachmittag konnte ein Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Wie lange die Bergungsarbeiten voraussichtlich dauern würden, war zunächst nicht bekannt.