5400 Ausbildungsplätze in Thüringen noch zu haben

Von dpa

Erfurt - Wenige Wochen vor Ausbildungsbeginn sind in Thüringen noch etwa 2300 Jugendliche ohne Ausbildungsvertrag. Das geht aus Zahlen der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit von Donnerstag hervor. Den Bewerbern stehe ein großes Angebot gegenüber - noch hätten sie die Wahl unter 5400 freien Ausbildungsplätzen. Die Regionaldirektion rechnet damit, dass viele Betriebe ihre Stellen nicht besetzen können und ohne Berufsnachwuchs bleiben.

Wegen der langen Lockdowns während der Corona-Pandemie hatten es junge Leute schwer bei der Berufswahl. Viele Unternehmen konnten keine Praktika anbieten oder Schulabgänger zu Schnuppertagen einladen. Zudem war die Berufsberatung nicht im gewohnten Umfang möglich.

Seit Oktober 2020 hatten sich rund 6800 junge Leute bei den Arbeitsagenturen für eine Vermittlung in eine Ausbildung registrieren lassen, 641 weniger als ein Jahr zuvor. Gleichzeitig stieg die Zahl der betrieblichen und außerbetrieblichen Ausbildungsstellen auf etwa 10 800.