A7-Vollsperrung nach Unfall mit Milchlaster

Von dpa 04.06.2021, 09:24
Der Schriftzug „Unfall“ leuchtet auf einem Streifenwagen.
Der Schriftzug „Unfall“ leuchtet auf einem Streifenwagen. Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Rendsburg - Nach einem Unfall mit einem Milchlaster ist die A7 Richtung Süden am Freitagmorgen zwischen dem Rendsburger Kreuz und Warder voll gesperrt worden. Es sei zunächst aber nicht zu größeren Staus gekommen, der Verkehr Richtung Hamburg sei über den Rastplatz Ohe umgeleitet worden, teilte die Polizei mit. Ein 29 Jahre alter Mann aus Flensburg war demnach aus zunächst unbekannter Ursache mit seinem Wagen mit hoher Geschwindigkeit auf den Anhänger des Milchlasters aufgefahren und schwer verletzt worden. Er kam in ein Krankenhaus, der Fahrer des Milchlasters blieb unverletzt. Die Bergungsarbeiten des Lasters dauerten am Freitagmorgen an.