Pferderennen

Außenseiter Flevo siegt im 126. Deutschen Traber Derby

Von dpa

Berlin (dpa) – - Außenseiter Lorens Flevo in der Hand von Micha Brouwer hat im 126. Traber Derby für eine große Überraschung gesorgt. Der mit einer Quote von 32,10 gewettete dreijährige Wallach siegte im mit 214.110 Euro dotierten Finale der Dreijährigen am Sonntag auf der Trabrennbahn Mariendorf vor Lockhead Draviet mit Thomas Panschow und Riet Hazelaar und Dion P. Tesselaar. Nach dem Erfolg über die klassische Strecke von 1900 Metern erhielt Besitzer Paul Havoort 99.055 Euro Siegprämie.

Der mit 14:10 hohe Favorit Usain Lobell mit dem in den letzten Jahren dominierenden Champion Robin Bakker wurde wie vier weitere Traber unter den elf Startern disqualifiziert.

Lorens Flevo hat im kommenden Jahr eine historische Chance auf einen zweiten Derby-Erfolg. Ab 2022 wird das Derby für alle vierjährigen Pferde ausgeschrieben, so dass alle Derby-Teilnehmer eine zweite Chance erhalten.