Bach-Biennale in Weimar mit 50 Konzerten

Von dpa 02.07.2021, 15:15

Weimar - In der Dichterstadt Weimar dreht sich in den nächsten Tagen alles um den Komponisten Johann Sebastian Bach (1685-1750). Bis zum 11. Juli lockt die Bach-Biennale mit 50 Konzerten in der Stadt. Weimar war für den in Eisenach geborenen Musiker und Komponisten zweimal für längere Zeit Lebensstation: 1703 sowie von 1708 bis 1717. Als Hoforganist schrieb er dort wichtige Werke, seine ersten sechs Kinder wurden hier geboren. Das Haus am Marktplatz, in dem er lebte, existiert heute allerdings nicht mehr. An dieser Stelle sollte die Biennale am Freitag eröffnet werden.

Programmhighlights sind aus Sicht der Veranstalter auch das Konzert „Bach privat“ am 9. Juli mit Cembalist Andreas Staier & Ensemble sowie das Barockfest am 10. Juli im Schießhaus Weimar. Unter dem Titel „Bach mal spontan“ erwarten das Publikum zudem bei freiem Eintritt Brunnen- und Marktkonzerte unter freiem Himmel. Neben Konzerten an Bach-Orten, Stadtführungen mit Musik und dem Barockfest sollen auch kleine Konzerte Bachs Musik in Weimarer Kindergärten und Seniorenzentren transportieren. Die Biennale endet am 11. Juli.