Bergtheater wird erweitert und Hexentanzplatz umgebaut

Von dpa 20.08.2021, 13:03 • Aktualisiert: 20.08.2021, 14:05
Das Harzer Bergtheater in Thale.
Das Harzer Bergtheater in Thale. Matthias Bein/dpa-Zentralbild/ZB/archivbild

Thale/Magdeburg - Das Harzer Bergtheater oberhalb von Thale wird erweitert und technisch modernisiert, und auch der Hexentanzplatz wird umgestaltet. Die Vorhaben mit einem Gesamtvolumen von 11,7 Millionen Euro werden vom Wirtschaftsministerium in Sachsen-Anhalt mit 9,2 Millionen Euro gefördert, wie es am Freitag in einer Mitteilung hieß. „Angesichts der Corona-Pandemie hat das Wirtschaftsministerium die Förderung von Investitionen in touristische Infrastrukturen in den vergangenen Monaten forciert, damit unsere Tourismuswirtschaft, insbesondere hier im Harz, möglichst schnell wieder in die Erfolgsspur zurückfindet“, erklärte Wirtschaftsminister Armin Willingmann (SPD).

Das Harzer Bergtheater, eines der ältesten Naturtheater Deutschlands, habe aktuell 1350 Sitze. Die Kapazität solle auf 1900 Sitze erhöht werden, teilte das Ministerium weiter mit. Der Hexentanzplatz solle unter anderem räumlich neu gegliedert werden. Es sollten „architektonische Blickfänge“ und Kleinattraktionen entstehen. Zudem seien der Bau eines neuen Eingangstors, eine Wasserspielanlage, Beleuchtungs- und Geräuschinszenierungen geplant.