Berlin erwartet kräftiges Wirtschaftswachstum

Von dpa 03.06.2021, 12:31
Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Bündnis 90/Die Grünen).
Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Bündnis 90/Die Grünen). Annette Riedl/dpa

Berlin - Die Berliner Wirtschaft wächst nach Prognose des Senats kräftig, kann den Rückschlag der Corona-Krise aber in diesem Jahr noch nicht voll ausgleichen. „Wir hoffen auf drei Prozent Wirtschaftswachstum in diesem Jahr und dafür werden wir auch alles tun“, sagte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) am Donnerstag im Abgeordnetenhaus.

Im vergangenen Jahr war das Bruttoinlandsprodukt der Hauptstadt um 3,3 Prozent geschrumpft. Wirte, Hoteliers, Künstler, Kultur- und Freizeitangebote litten unter Auflagen bis zur Schließung und dem Ausbleiben von Millionen von Touristen. Beschäftigte von Unternehmen der Digitalwirtschaft wie etwa Start-ups dagegen konnten zu Hause weiter arbeiten.

„Unser Arbeitsmarkt droht auseinanderzufallen“, warnte Pop. „Als Ganzes hat sich die Wirtschaft krisenfest gezeigt, aber ja, wir haben Branchen, um die wir uns kümmern müssen.“ Kultur, Kreativität und Tourismus seien stark getroffen.

Bei weiterem Wirtschaftswachstum helfe Zuwanderung, betonte Pop. „Internationalität und Weltoffenheit sind auch ein Wachstumstreiber für unsere Wirtschaft.“ Berlin wolle im Bundesländervergleich wieder Spitzenreiter beim Wirtschaftswachstum werden. „Wir wollen an das anknüpfen, was vor der Krise gewesen ist.“

In diesem Jahr dürfte das noch nicht gelingen. Die Bundesregierung erwartet ein Plus beim Bruttoinlandsprodukt von bis zu vier Prozent. Weil Berlin eher wenig Industrie hat, sind die Konjunkturausschläge meist weniger stark als bundesweit, das war auch nach der Finanzkrise 2009 so. Deshalb schrumpfte die Berliner Wirtschaft 2020 auch weniger stark als im Bundesdurchschnitt, der ein Minus von 4,9 Prozent aufwies.