Berlin kündigt Corona-Impfungen in Berufsschulen an

Von dpa
Eine Corona-Schutzimpfung wird durchgeführt.
Eine Corona-Schutzimpfung wird durchgeführt. Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Berlin - In allen beruflichen Schulen Berlins soll es künftig die Möglichkeit zu Corona-Impfungen geben. Dazu sollen mobile Impfteams in die Schulen kommen, kündigte die Senatsverwaltung für Bildung nach einer entsprechenden Verständigung mit der Gesundheitsverwaltung am Freitag an. Die Impfteams sollen mit Schuljahresbeginn am 9. August starten und insbesondere den knapp
70 000 volljährigen Schülerinnen und Schülern in beruflichen Schulen eine Impfung ermöglichen.

Geplant ist den Angaben zufolge, dass zunächst die großen Schulstandorte angefahren werden, um möglichst schnell viele Schülerinnen und Schüler impfen zu können. „Die Inzidenzen sind derzeit gerade bei den jungen Erwachsenen noch hoch. Mit den mobilen Impfteams wollen wir den Schülerinnen und Schülern an beruflichen Schulen ein niedrigschwelliges Angebot machen, um die Impfquote in dieser Altersgruppe zu erhöhen“, sagte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD). Sie appellierte außerdem an die Eltern, sich impfen zu lassen. „Auch Schulpersonal, das sich vielleicht noch nicht hat impfen lassen, sollte von den nun kurzfristig verfügbaren Impfangeboten Gebrauch machen.“