Bevölkerungszuwachs im Landkreis Cloppenburg am größten

Von dpa

Hannover - Im niedersachsenweiten Vergleich ist die Bevölkerungszahl im vergangenen Jahr am stärksten im Landkreis Cloppenburg gestiegen. Dort wurde ein Bevölkerungsplus von 1,14 Prozent registriert, wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen am Montag mitteilte. Es folgten die Landkreise Wittmund mit einem Bevölkerungszuwachs um 0,80 Prozent, Peine (plus 0,77 Prozent), Ammerland (plus 0,63 Prozent) sowie Osterholz, Harburg und Vechta mit einem Zuwachs von je 0,62 Prozent.

Den deutlichsten Rückgang verbuchten die Stadt Göttingen (minus 1,74 Prozent), Wilhelmshaven und der Landkreis Goslar (jeweils minus 1,18 Prozent), die Stadt Hildesheim (minus 0,63 Prozent) und die Stadt Osnabrück (minus 0,62 Prozent).

Landesweit stieg die Bevölkerungszahl in Niedersachsen den Angaben zufolge im vergangenen Jahr um 9813 Menschen oder 0,12 Prozent auf 8.003.421 Einwohnerinnen und Einwohner. Der Anstieg fiel damit laut Landesamt etwas geringer aus als 2019 - damals stieg die Zahl der Menschen um 11.160.