„Blühstreifen“ in Erfurter Kunsthalle: Sonderschau zur Buga

Von dpa 03.07.2021, 14:01

Erfurt - Den Gärten in der Kunst spürt eine neue Sonderausstellung in Erfurt nach. Sie vereint die Werke von mehr als 90 Künstlern und wird anlässlich der Bundesgartenschau in der Thüringer Landeshauptstadt gezeigt. Die Themenschau „Blühstreifen - zwischen Traum und Zaun“ sollte am Samstagabend in der Kunsthalle eröffnet werden. Die Besucher erwarte ein Streifzug durch die Gartengeschichte vom 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart, teilte das Museum mit.

Gezeigt werden rund 140 Exponate, darunter Malerei, Buckdruck, Fotografie, Videos und Installationen. Bis zum 3. Oktober sind unter anderem Werke bekannter Kunstschaffender wie Joseph Beuys, John Cage, Max Liebermann und Martin Parr zu besichtigen. Die Ausstellung spanne den Bogen von den ursprünglichen Gärten im alten Ägypten, über mittelalterliche Klostergärten bis zu urbanen Phänomenen der Gegenwart.

Zur Schau in der Kunsthalle gehören auch drei Außenstandorte. So ist an der Predigerkirche ein mittelalterlicher Klostergarten zu sehen, der vom Konzeptkünstler Philipp Valenta angelegt wurde. Im Gemeinschaftsgarten der Lagune Erfurt sind Fotografien von Joachim Neef zu sehen. Der Erfurter Dom hält das Ölgemälde „Mariä Verkündigung in der Allegorie der Einhornjagd“ bereit.