CDU-Wahlplakat mit Farbe besprüht: Eine Festnahme

Von dpa 20.08.2021, 12:56 • Aktualisiert: 21.08.2021, 16:23

Berlin - Eine Frau ist in Berlin-Baumschulenweg kurz nach der Beschädigung eines CDU-Wahlplakates festgenommen worden. Ein Mann besprühte in der Nacht zum Freitag das große Wahlplakat auf der Mittelinsel der Kreuzung Rodelbergweg/Köpenicker Landstraße mit einer Farbsprühdose, wie die Polizei mitteilte. Die 25 Jahre alte Verdächtige und ein weiterer Mann beobachteten demnach derweil die Umgebung. Die Polizei beobachtete die Tat. Als die Beamten das Trio festnehmen wollten, liefen die beiden Männer davon. Der Staatsschutz ermittle wegen Sachbeschädigung, hieß es.

Am vergangenen Wochenende hatten die Berliner Grünen die Beschädigung von Wahlplakaten oder deren Entfernung beklagt. Rückmeldungen aus den Kreisverbänden ließen den Schluss zu, dass das Problem im Vergleich zu vergangenen Wahlen zugenommen habe, teilte Parteisprecher Johannes Frericks auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. „Unser Eindruck dabei ist, dass die Täter vor allem aus dem politischen Spektrum rechts der Mitte kommen.“ Besonders betroffen sei der Kreisverband Reinickendorf.