Corona-Infektionsgeschehen schwächt sich weiter ab

Von dpa

Hannover/Bremen - Die Sieben-Tage-Inzidenz geht in Niedersachsen weiter zurück. Nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Mittwoch wurden 4,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche registriert. Am Dienstag hatte der Wert noch bei 4,5 gelegen. Landesweit wurden 73 neue laborbestätigte Corona-Fälle registriert, die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um 7 auf 5740.

Die Landkreise Stade und Holzminden sowie die kreisfreien Städte Delmenhorst und Emden lagen bei genau oder über der Inzidenz-Schwelle von 10, die maßgeblich für Lockerungen ist. Die Landkreise Goslar, Lüchow-Dannenberg, Wesermarsch und die Stadt Wilhelmshaven meldeten eine Inzidenz von 0.

Im Bundesland Bremen lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 7,5 - eine erneute leichte Steigerung im Vergleich zu Dienstag (6,6). 14 neue bestätigte Corona-Fälle kamen in dem Bundesland dazu.