Corona-Inzidenz in Sachsen unverändert auf niedrigem Niveau

Von dpa
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Leuchttisch.
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Leuchttisch. Frank Rumpenhorst/dpa/Illustration

Dresden/Berlin - Die Corona-Inzidenz in Sachsen bewegt sich unverändert auf niedrigem Niveau. Wie schon am Wochenende wies das Robert Koch-Institut (RKI) sie am Montag mit 5,2 aus. Der Wert gibt an, wie viele Ansteckungen es je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen gegeben hat. Bundesweit sank er am Montag leicht auf 8,6.

Von den 13 Regionen in Sachsen hat derzeit der Landkreis Meißen mit 2,5 die niedrigste Inzidenz. Im Erzgebirge ist sie mit 9,9 am höchsten. Nach Angaben des RKI wurde ein neuer Todesfall gemeldet. Damit sind seit Beginn der Pandemie 10.019 Menschen in Sachsen an oder mit Corona gestorben.