Designpreis-Ausstellung im Chemnitzer Industriemuseum

Von dpa 01.09.2021, 05:15
Die Langzeitbelichtung zeigt das Industriemuseum.
Die Langzeitbelichtung zeigt das Industriemuseum. Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Chemnitz - Ultraleichte Kleidung für Radfahrer, ein Roboter-Arm und alternative Essgeräte: Die nominierten und ausgezeichneten Projekte des Sächsischen Designpreises sind seit Mittwoch im Chemnitzer Industriemuseum zu sehen. Noch bis zum 3. Oktober ist die Wanderausstellung dort zu Gast, wie das Wirtschaftsministerium am Mittwoch mitteilte.

Museumsleiter Oliver Brehm begrüßte die Ausstellung in seinem Haus: „Das Industriemuseum Chemnitz bildet eine wichtige Schnittstelle zwischen Technik und Design und einem daran interessierten Publikum und ist daher gern Gastgeber für diese Leistungsschau sächsischen Designs“, sagte er laut Mitteilung.

Der Sächsische Staatspreis für Design wurde im Juli an Projekte in fünf Kategorien vergeben, darunter für Produkt- und Kommunikationsdesign. Erstmals wurde ein Sonderpreis bundesweit in der Kategorie „Design macht Arbeitsschutz attraktiv“ ausgelobt. Die nominierten und ausgezeichneten Produkte waren zunächst in Dresden und anschließend in Berlin zu sehen.