E-Scooter-Fahrer mit mehr als 2,4 Promille gestoppt

Von dpa
Eine Bierflasche steht auf einem E-Scooter.
Eine Bierflasche steht auf einem E-Scooter. Robert Guenther/dpa-tmn/dpa/Symbolbild

Delmenhorst - Mit mehr als 2,4 Promille ist ein 30-Jähriger mit seinem E-Scooter in Delmenhorst unterwegs gewesen. Die Polizei stoppte den Fahrer am Sonntagmorgen bei einer Verkehrskontrolle. Das Fahrzeug sei zudem nicht versichert gewesen, und der junge Mann hatte auch keine Fahrerlaubnis für den E-Scooter, teilte die Polizei mit. Die Beamten stellten das Fahrzeug sicher. Den 30-Jährigen erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz.