Erste Gewitter in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt

Von dpa
Ein Blitz erhellt den Nachthimmel.
Ein Blitz erhellt den Nachthimmel. Tobias Hartl/Vifogra/dpa/Symbolbild

Erfurt/Halle/Leipzig - In Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt hat es am Montagnachmittag Gewitter gegeben. Die Wetterlage blieb teils bis in den Abend unruhig. „Das sind einzelne Gewitter gewesen, die durch alle drei Bundesländer gezogen sind“, sagte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montagabend. Unter anderem hatte es im südlichen Burgenland in Sachsen-Anhalt, in Thüringen und in Sachsen-Anhalt teils begleitet von Starkregen gedonnert und geblitzt.

Der DWD hatte für Montagnachmittag vor starken Gewittern in mehreren Landkreisen in den Bundesländern gewarnt. Morgen soll die Gewitteraktivität vor allem in Thüringen und dem westlichen Teil von Sachsen sowie im südlichen Zipfel Sachsen-Anhalts zunehmen. Es werde dann regional auch mehr Starkregen erwartet, hieß es.