Fußball

Hamburg erlaubt 2000 Zuschauer mehr: HSV vor 19.950 Fans

Von dpa
Blick auf das Volksparkstadion, Stadion des Hamburger SV.
Blick auf das Volksparkstadion, Stadion des Hamburger SV. Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild

Hamburg - Fußball-Zweitligist Hamburger SV darf sein Heimspiel am Samstag (20.30 Uhr/Sky und Sport1) gegen den SV Sandhausen vor 19.950 Zuschauerinnen und Zuschauern austragen. Das habe die Stadt entschieden, twitterte der Verein am Donnerstagabend. Das Alkoholverbot bleibe bestehen. Vor dem Beschluss der Behörden war bei der Spieltags-Pk mit Trainer Tim Walter am frühen Nachmittag mitgeteilt worden, dass 17.500 der bis dahin 17.950 erlaubten Tickets abgesetzt worden seien.