Hamburgs Handballer holen Casper Mortensen aus Barcelona

Von dpa

Hamburg - Handball-Bundesligist HSV Hamburg hat wie erwartet Linksaußen Casper Mortensen verpflichtet. Der Däne wurde am Dienstag offiziell in der Hansestadt vorgestellt. Schon in der vergangenen Woche war über eine Verpflichtung des Olympiasiegers von 2016 und Weltmeisters von 2019 spekuliert worden.

Der 31 Jahre alte Rechtshänder spielte zuletzt für den aktuellen Champions-League-Sieger FC Barcelona. Wegen Knieverletzungen kam der Däne aber nicht regelmäßig zum Einsatz. Mortensen spielte bereits von 2015 bis 2016 in Hamburg, wechselte nach der Insolvenz und dem Zwangsabstieg aber zur TSV Hannover-Burgdorf, wo er auch Bundesliga-Torschützenkönig wurde. 2018 ging es dann zum FC Barcelona.

Nach Nationaltorhüter Johannes Bitter (TVB Stuttgart), Kreisläufer Manuel Späth (FC Porto), Rechtsaußen Frederik Bo Andersen (GOG Gudme/Dänemark) sowie den Rückraumspielern Nicolai Theilinger (Frisch Auf Göppingen) und Asat Waljullin (Eulen Ludwigshafen) ist Mortensen der sechste Neuzugang der Hamburger, die damit ihre Personalplanungen abgeschlossen haben.