Hochschulen wechseln zum Wintersemester in Präsenzbetrieb

Von dpa 02.06.2021, 10:59 • Aktualisiert: 02.06.2021, 11:10
Wissenschaftsministerin von Hamburg: Katharina Fegebank (Bündnis 90/Grüne).
Wissenschaftsministerin von Hamburg: Katharina Fegebank (Bündnis 90/Grüne). Georg Wendt/dpa/Archivbild

Hamburg - Trotz inzwischen niedriger Corona-Zahlen bleiben Hamburgs Studierende noch während des gesamten Sommersemesters im Distanzunterricht. Erst zum Wintersemester im Oktober sollen die Studentinnen und Studenten nach dann drei Online-Semestern wieder an ihre Hochschulen zurückkehren, wie Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne) am Mittwoch mitteilte. Die konkrete Ausgestaltung werde derzeit von Hochschulen und Behörde erarbeitet. Im Zentrum der Planungen stünden Kontakt- und Hygieneregelungen, Corona-Tests sowie die Entwicklung von Impfquote und Infektionsgeschehen.

„Es ist es unser klares Ziel, das Wintersemester an den Hamburger Hochschulen wieder in Präsenz stattfinden zu lassen“, erklärte Fegebank. Damit erhielten Studierende im wahrsten Sinne wieder mehr Raum für Begegnung und gemeinsames Lernen. Derzeit erlaubt die Corona-Eindämmungsverordnung nur Präsenzformate etwa bei Prüfungen sowie Forschungs- und Lehrtätigkeiten in Laboren und Werkstätten. Seit Mitte Mai sind zudem die wissenschaftlichen Bibliotheken wieder für den Präsenzbetrieb geöffnet.

„Gleichzeitig wollen wir den Digitalisierungsschub an den Hochschulen weiter vorantreiben und auch künftig digitale Veranstaltungsformate anbieten“, sagte Fegebank. So könnte die reine Wissensvermittlung in großen Vorlesungen wie in den Sozial- oder Rechtswissenschaften weiterhin ein digitaler beziehungsweise hybrider Baustein bleiben - „und so zum Lernen im eigenen Tempo beitragen“, schrieb die Senatorin in einem Gastbeitrag für den Blog des Bildungsjournalisten Jan-Martin Wiarda.

Der Vorsitzende der Landeshochschulkonferenz und Präsident der Technischen Universität (TU) Hamburg, Prof. Andreas Timm-Giel, sagte: „Hochschulen leben von dem persönlichen Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden.“ Eine Rückkehr auf den Campus sei ihm daher eine Herzensangelegenheit. „Dafür entwickeln wir gemeinsam mit allen Hamburger Hochschulen mehrere Szenarien abhängig von der Pandemielage.“ Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamts gab es im Wintersemester 2020/21 in Hamburg rund 116 000 Studierende.