Infektionsfälle: Stade kontaktiert rund 800 Disco-Besucher

Von dpa
Ein Schild weist auf die Maskenpflicht hin.
Ein Schild weist auf die Maskenpflicht hin. Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Stade - Nach dem Discobesuch von mehreren später positiv auf das Coronavirus getesteten Personen kontaktiert der Landkreis Stade nun rund 800 Disco-Gäste. Das Gesundheitsamt appellierte an die Gäste, die am Freitag vergangener Woche (23. Juli) eine Diskothek in der Gemeinde Heinbockel besucht hatten, auf Symptome zu achten und bei Erkrankungen den Hausarzt aufzusuchen, wie der Kreis am Freitag mitteilte.

Den Angaben zufolge hatte eine Nachverfolgung von Kontakten bei zwei im Landkreis Stade infizierten Personen ergeben, dass diese am Freitag vergangener Woche die Diskothek in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten besucht hatten. An diesem Freitag wurden zwei weitere Infektionen bei Disco-Gästen bekannt. Laut dem Stader Gesundheitsamt ist aber aufgrund des Krankheitsverlaufes noch keine Ansteckungsgefahr von diesen vier Personen ausgegangen.

Geprüft wird noch, ob ein Zusammenhang der Ansteckungen mit zwei weiteren positiv getesteten Personen aus dem Kreis Cuxhaven besteht, die ebenfalls am vergangenen Freitag in der Disco gefeiert hatten.