Bund

Kulturstiftung: Drei Millionen für klimaneutrale Projekte

Von dpa Aktualisiert: 06.10.2022, 12:47
Eurobanknoten liegen auf einem Tisch.
Eurobanknoten liegen auf einem Tisch. Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

Halle/Berlin - Die Kulturstiftung des Bundes fördert bundesweit 26 klimaneutrale Kunst- und Kulturprojekte mit gut drei Millionen Euro. Im Rahmen des „Zero“ benannten Programms will die in Halle sitzende Stiftung nach Angaben vom Donnerstag Kultureinrichtungen dabei unterstützen, klimaneutrale Produktionsformen und neue Ästhetiken einer ökologischen Nachhaltigkeit zu erproben. Die Institutionen reichen über die Sparten Theater, Tanz, Musik, Literatur, Kulturgeschichte bis hin zur Bildenden Kunst.

Gefördert werden Projekte in zehn Bundesländern, etwa Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar, Düsseldorfer Schauspielhaus, Landesbühnen Sachsen, Schaubühne Berlin, Staatstheater Braunschweig, Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste in Dresden, Tanztheater Wuppertal Pina Bausch, Oper Leipzig, Kulturzentrum Pavillon Hannover, Tonhalle Düsseldorf, Museum Ludwig Köln, Zeppelin Museum Friedrichshafen oder die Stadtbücherei Tübingen.

Erprobt werden dabei unter anderem Spielräume bei Klimatisierung und Heizung, alternative Formen der Energieproduktion, umweltfreundliche Mobilitätskonzepte für künstlerische Teams, neue Anreize für die Publikumsanreise oder organische Baustoffe für Bühnenbilder und Ausstellungsarchitekturen.