Kultusministerium unterstützt neue Schülerzeitungen

Von dpa 11.07.2021, 10:25
„Coronavirus“ steht auf einer Tafel in einem leeren Klassenzimmer.
„Coronavirus“ steht auf einer Tafel in einem leeren Klassenzimmer. Armin Weigel/dpa/Symbolbild

Dresden - Das sächsische Kultusministerium unterstützt acht neue Schülerzeitungen mit einer finanziellen Starthilfe. Übernommen werden die Rechnungen beispielsweise für Papier oder technische Ausrüstungen sowie Hard- und Software, wie das Ministerium am Sonntag mitteilte. Online-Ausgaben können dabei ebenso unterstützt werden wie gedruckte Ausgaben.

„Ich freue mich, dass Schulen auch in schwierigen Zeiten das Schulleben und den Austausch darüber im Blick haben“, sagte Kultusminister Christian Piwarz. Wer eine Schülerzeitung herausgebe, lerne gründlich zu recherchieren, eigene Standpunkte zu entwickeln und zu vertreten, betonte der CDU-Politiker. „Die Zeitungen als Sprachrohr der Schülerschaft sind nicht nur für die lesenden Mitschüler eine Bereicherung, sondern auch für die, die sie machen.“