Künftig mehr Besucher pro Kinosaal

Von dpa
Harry Glawe (CDU), Landesgesundheitssminister, schaut in die Kamera.
Harry Glawe (CDU), Landesgesundheitssminister, schaut in die Kamera. Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Schwerin - In den Kinos in Mecklenburg-Vorpommern sollen künftig mehr Gäste Platz nehmen dürfen. Die Corona-Landesverordnung soll dahingehend angepasst werden, wie Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) am Dienstag in Schwerin ankündigte. Demnach soll künftig die Sitzordnung im sogenannten Schachbrettmuster angeordnet werden, womit mehr Menschen in einen Kinosaal Platz hätten als zuvor. Bislang musste zwischen den Sitzplätzen 1,5 Meter Abstand sein, sofern die Besucher nicht aus demselben Haushalt kommen. Wer sich einen Film im Kino ansehen möchte, benötigt dafür keinen Corona-Test.