Land plant keine Impfanreize

Von dpa 09.07.2021, 09:32
Ein Mann wird geimpft.
Ein Mann wird geimpft. Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Hannover - Niedersachsen plant derzeit keine speziellen Anreize, um noch mehr Menschen von einer Impfung zu überzeugen, wie es etwa in den USA mit Lotterien geschieht. Das Impftempo im Land sei nach wie vor hoch, auch wenn es in vielen Impfzentren freie Termine gebe, teilte das Gesundheitsministerium in Hannover auf Anfrage mit. „Nach wie vor werden allein in den Impfzentren täglich mehr als 30.000 Impfungen durchgeführt, auch weil viele Personen von der Warteliste in diesen Tagen an der Reihe sind“, sagte Ministerin Daniela Behrens.

Zusammen mit den Arztpraxen und den Betrieben wurden der SPD-Politikerin zufolge allein am Mittwoch mehr als 100.000 Menschen geimpft. Um das Tempo weiter hochzuhalten und auch unschlüssige Menschen zu erreichen, soll in den nächsten Wochen verstärkt dezentral und mobil geimpft werden. Mit Blick auf spezielle Aktionen betonte das Ministerium, dass die Landkreise und kreisfreien Städte den Impfstoff selbstständig für Impfaktionen an Universitäten oder etwa in sozial benachteiligten Quartieren verplanen können.