Beach-Volleyball

Ludwig mit Körtzinger im Viertelfinale: „Habe noch Bock“

Von dpa 02.09.2021, 18:33
Laura Ludwig (r) und Leonie Körtzinger jubeln nach dem Matchgewinn.
Laura Ludwig (r) und Leonie Körtzinger jubeln nach dem Matchgewinn. Frank Molter/dpa

Berlin - Rekord-Meisterin Laura Ludwig und ihre Interimspartnerin Leonie Körtzinger sind mit zwei Siegen direkt ins Viertelfinale des 30. deutsche Beachvolleyball-Championats eingezogen. Das Hamburger Duo, das sich nach der gesundheitlich bedingten Pause von Ludwigs Stammpartnerin Margareta Kozuch erst kurzfristig zusammengefunden hatte, musste am Donnerstag im zweiten Match in Timmendorfer Strand nach einem deutlichen Rückstand im ersten Satz allerdings in den Tiebreak.

Am Ende gab eine starke und hochmotivierte Ludwig den Ausschlag für das 2:1 (16:21, 21:19, 15:13) gegen Titelverteidigerin Chantal Laboureur und Sarah Schulz (Stuttgart). Auch die auf Position eins gesetzten EM-Dritten Karla Borger und Julia Sude (Stuttgart und Friedrichshafen) buchten mit zwei Siegen direkt das Viertelfinale.

„Ich habe noch Bock auf die Sportart“, sagte die 35 Jahre alte Ludwig, die neben dem Olympiasieg 2016 in Rio, dem WM-Titel 2017 in Wien und vier EM-Titeln schon sieben Mal die nationale Meisterschaft gewonnen hat. Nach dem fünften Platz des Nationalteams Ludwig/Kozuch bei den Olympischen Spielen in Tokio hatte es Spekulationen um die sportliche Zukunft der 35 Jahre alte Ausnahmeathletin Ludwig gegeben.

„Auf jeden Fall werde ich hier nicht meinen Rücktritt verkünden“, erklärte Ludwig nach einem 2:0 (21:13, 21:14) zum Turnier-Auftakt gegen Larissa Claaßen und Nina Interwies (Hamburg). „Ich weiß, was kommt“, sagte Ludwig der Deutschen Presse-Agentur: „Erstmal steht jetzt die Familie im Vordergrund. Aber ich fühle noch Potenzial, kann noch nicht Schluss machen.“