Sächsisches Grundwasser-Messnetz in gutem Zustand

Von dpa

Dresden - Die sächsischen Grundwasser-Messstellen sind laut einer neuen Untersuchung in einem guten Zustand. 96 Prozent aller Messstellen haben die Qualitätsanforderungen einer Funktionsprüfung erfüllt, wie das Landesumweltamt am Mittwoch mitteilte. Die restlichen vier Prozent der Stellen sind dagegen nicht funktionsfähig und wurden aus dem sächsischen Grundwassermessnetz entfernt.

Sachsen überprüft regelmäßig den Zustand und die Menge des Grundwassers über das Grundwasser-Messnetz. Damit die Analysen aussagekräftig sind, müssen auch die Messstellen selbst überprüft werden. Dafür werden laut Landesumweltamt jährlich knapp 1000 Messstellen unter die Lupe genommen.