HandballSC Magdeburg ringt GOG in der Champions League nieder

Von dpa Aktualisiert: 08.12.2022, 22:35
Magdeburgs Omar Ingi Magnusson (l) und Daniel Pettersson reagieren nach einem Tor.
Magdeburgs Omar Ingi Magnusson (l) und Daniel Pettersson reagieren nach einem Tor. Hendrik Schmidt/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa/Archivbild

Magdeburg - Der deutsche Handballmeister SC Magdeburg hat in der Champions League einen weiteren Sieg eingefahren. Gegen den dänischen Vertreter GOG Håndbold siegten die Elbestädter vor 3984 Zuschauern mit 36:34 (21:18). Omar Ingi Magnusson war mit elf Toren erfolgreichster Schütze bei den Magdeburgern, die mit nun zwölf Punkten und Tabellenrang drei weiter auf Kurs Achtelfinale liegen.

Die Dänen erwischten den besseren Start in die Partie, auch weil der Ex-Magdeburger Tobias Thulin im Tor früh einige Bälle hielt (2:5/7. Minute). Magdeburg fand nur schwer Lücken in der beweglichen GOG-Abwehr, produzierte immer wieder schwache Abschlüsse. Für den glücklosen Michael Damgaard kam Philipp Weber in die Partie und der SCM drehte das Spiel (11:10/19.). Bis zur Pause konnte der SCM sich leicht absetzen, weil GOG im Angriff Schwächen zeigte.

Die zweite Hälfte verlief ausgeglichen. Der SCM konnte seinen Vorsprung nicht ausbauen, GOG aber auch nicht verkürzen. Erst als Magdeburg in doppelte Unterzahl geriet, schafften die Dänen zuerst den Anschluss (25:24/42.) und schließlich den Ausgleich. Magdeburg wackelte nur kurz und zog dann auf vier Tore davon (31:27/52.). GOG kam zwar noch einmal zurück, konnte den Magdeburger Sieg aber nicht mehr verhindern.