Schule in Stavenhagen nach Bombendrohung zeitweise evakuiert

Von dpa
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Stavenhagen - Die Gesamtschule Stavenhagen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist am Montagmorgen nach einer Bombendrohung für rund zwei Stunden geräumt worden. Gegen 8.30 Uhr sei ein Anruf mit einer Drohung in der Schule eingegangen, sagte ein Sprecher der Polizeiinspektion Neubrandenburg. Den alarmierten Beamten sei es rasch gelungen, einen Tatverdächtigen zu ermitteln und die Ernsthaftigkeit der Drohung auszuschließen. Dennoch sei das Gebäude noch einmal geprüft worden, ehe Entwarnung gegeben wurde. Gegen 10.45 Uhr sei der Unterricht wieder aufgenommen worden.

Zur Person des Tatverdächtigen, auch zum Alter, äußerte sich der Polizeisprecher zunächst nicht. Er werde von der Polizei vernommen.