Handball

Schwierige Pokal-Aufgabe für Flensburgs Handballer

Von dpa 05.09.2021, 11:14
Ein Handball liegt auf einem Tor.
Ein Handball liegt auf einem Tor. Frank Molter/dpa/Symbolbild

Hamburg - Rekordsieger THW Kiel trifft in der zweiten Runde des deutschen Handball-Pokals auf den Zweitligisten EHV Aue. Das ergab die Auslosung nach dem Supercup, den die Norddeutschen am Samstag mit 30:29 gegen den TBV Lemgo Lippe gewannen. Gespielt wird die Runde am 5. und 6. Oktober. Die genauen Ansetzungen stehen noch nicht fest.

In der ersten Runde hatten die Kieler, die bei den Sachsen antreten müssen, ebenso spielfrei wie die SG Flensburg-Handewitt. Das Team von SG-Coach Maik Machulla hat mit dem Spiel beim Bundesliga-Rivalen HC Erlangen eine schwierige Aufgabe vor sich. „Im Pokal kann man es sich nicht aussuchen. Wir nehmen es, wie es kommt“, kommentierte der 44-Jährige das Los.

Aufsteiger HSV Hamburg, der sich in der ersten Runde 30:25 gegen den HC Elbflorenz durchgesetzt hatte, kann sich auf ein Wiedersehen mit Hans Lindberg freuen. Der Däne reist mit den Füchsen Berlin zur Zweitrunden-Partie in die Hansestadt. Von 2007 bis 2016 spielte der mittlerweile 40-Jährige in Hamburg und ist mit 1642 Toren Rekordschütze des Clubs.