Musik

Staatsoper Hamburg eröffnet mit „Les Contes d’Hoffmann“

Von dpa 04.09.2021, 12:34
Olga Peretyatko (l-r), Luca Pisaroni, Benjamin Bernheim und Mitglieder des Chors stehen bei einer Fotoprobe zur Oper „Les Contes d‘Hoffmann“ auf der Bühne in der Staatsoper.
Olga Peretyatko (l-r), Luca Pisaroni, Benjamin Bernheim und Mitglieder des Chors stehen bei einer Fotoprobe zur Oper „Les Contes d‘Hoffmann“ auf der Bühne in der Staatsoper. Christian Charisius/dpa/Archivbild

Hamburg - Mit der Hoffnung auf einen halbwegs normalen Spielbetrieb und der Premiere von Jacques Offenbachs „Les Contes d’Hoffmann“ eröffnet die Hamburgische Staatsoper am Sonnabend die neue Saison. Regie führt Daniele Finzi Pasca, Kent Nagano dirigiert das Philharmonische Staatsorchester.

Nicht von ungefähr hat der Komponist das fünfaktige Werk (deutsch heißt es „Hoffmanns Erzählungen“) als „Opéra fantastique“ bezeichnet. Die Sopranistin Olga Peretyatko verkörpert gleich vier Frauenfiguren. Alle werden sie von dem unglücklichen, dem Alkohol ergebenen Dichter Hoffmann (Benjamin Bernheim) geliebt - aber in seinen Erzählungen sind die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Einbildung fließend. Wer weiß, vielleicht sind die vier Frauen ja nur eine?