Toter aus Elbe gezogen: Identität noch unklar

Von dpa
Ein Rettungsfahrzeug der Feuerwehr ist im Einsatz.
Ein Rettungsfahrzeug der Feuerwehr ist im Einsatz. Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Wedel/Hamburg - Ein Motorbootfahrer hat beim Kraftwerk Wedel am Montagabend einen im Wasser treibenden Toten gefunden. Der Leichnam sei daraufhin von Einsatzkräften der Feuerwehr und der Polizei geborgen worden, teilte die Polizei mit. Die Identität des Toten sei zunächst unklar. Der Leichnam wurde zur Abklärung ins Institut für Rechtsmedizin gebracht. Wann ein Ergebnis vorliegen wird, war zunächst unklar.

Ob es sich bei dem toten Mann um den vermissten 15-Jährigen handeln könnte, der am Freitag beim Baden mit Freunden in Hamburg-Blankenese von der Strömung fortgerissen worden war und seitdem verschwunden ist, war dem Sprecher zufolge ebenfalls noch unklar. Das müsse die Obduktion zeigen. Der Jugendliche konnte nach dem Badeunfall weder von seinen Freunden gerettet werden, noch hatte die mehrstündige Suche mit Tauchern und Drohnen Erfolg.