Kriminalität

Unbekannte sprengen zwei Geldautomaten in Oldenburg

Von dpa
Splitter und ein Schild mit der Aufschrift „Geldautomat“ liegen auf dem Fußboden.
Splitter und ein Schild mit der Aufschrift „Geldautomat“ liegen auf dem Fußboden. Patrick Pleul/zb/dpa

Oldenburg - Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag gleich zwei Geldautomaten einer Bank in Oldenburg gesprengt. Ein Sicherheitsunternehmens habe gemeldet, dass in der Filiale mehrfach Alarm ausgelöst worden sei, teilte die Polizei am Freitag mit. Am Tatort stellten die Beamten fest, dass die beiden Automaten bei der Detonation schwer beschädigt worden waren, aus dem Gebäude drang dichter Qualm. Auch der Vorraum der Filiale wurde „erheblich in Mitleidenschaft gezogen“. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos, den Tätern gelang die Flucht. Die Schadenshöhe war zunächst unklar, auch stand nicht fest, ob Bargeld gestohlen wurde.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die unbekannten Täter mit einem schwarzen Auto über die Autobahn in Richtung Bremen geflüchtet sein könnten. Die Spurensicherung läuft, die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.