Waldbrand in Böhmischer Schweiz unter Kontrolle

Von dpa
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr.
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr. picture alliance / Stephan Jansen/dpa/Symbolbild

Decin/Dresden - Tschechische Feuerwehrleute haben einen Waldbrand im Nationalpark Böhmische Schweiz nahe der Grenze zu Sachsen unter Kontrolle gebracht. Nun müssten noch versteckte Glutnester aufgespürt und abgelöscht werden, teilten die Behörden im Nachbarland am Samstag mit. Der Waldbrand war am Freitag auf rund vier Hektar Fläche ausgebrochen. Das unwegsame Gelände und umstürzende Bäume erschwerten den Einsatz erheblich. Neben Dutzenden Feuerwehrleuten war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz, um Löschwasser abzuwerfen.

Der genaue Grund für den Waldbrand ist noch unklar. In Tschechien ist es derzeit sehr heiß und trocken mit Temperaturen bis zu 35 Grad. Der tschechische Nationalpark Böhmische Schweiz grenzt unmittelbar an die Sächsische Schweiz. Wichtigstes Naturdenkmal ist das Prebischtor, eine mehr als 25 Meter weite Sandstein-Felsbrücke.