Brände

Wohnung nach Brand unbewohnbar: Brennender Topf Ursache

Von dpa 04.09.2021, 18:06
Ein Feuerwehrmann in Schutzkleidung.
Ein Feuerwehrmann in Schutzkleidung. Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Wismar - Ein brennender Topf hat am Samstag in Wismar eine komplette Wohnung in einem Mehrfamilienhaus unbewohnbar gemacht. Eine 67 Jahre alte Frau hatte demnach in ihrer Küche brennendes Fett in einem Topf bemerkt und versucht, das Feuer mit einer Decke zu löschen, wie die Polizei mitteilte. Dabei fing die Decke allerdings ebenfalls Feuer. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, wurde das Schadensausmaß ersichtlich: Die gesamte Küche war ausgebrannt und die Wohnung nicht mehr bewohnbar. Es entstand ein Sachschaden von rund 60.000 Euro. Die 67-jährige Verursacherin des Brandes wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.