Kommentar

Wieder Zeit verloren - Alois Kösters zu den Corona-Gesetzen

Wenn der Bund Ende Mai ein Gesetz verabschiedet, das Impfungen den Tests gleichsetzt, sind wieder Monate verschwendet worden.

Von Alois Kösters

Schon Ende Februar lagen die Ergebnisse aus Israel vor: Geimpfte spielen als Corona-Überträger keine Rolle mehr. Das RKI hat mehr als zwei Monate gebraucht, um das zu bestätigen.

Und der Bund braucht weitere zwei Monate, um ein Gesetz durchzubringen, das man schon längst in der Schublade haben könnte. Der  Verdacht liegt nahe, dass der Bund  auf die Bremse tritt, um der Phantom-Diskussion um „Impfprivilegien“ aus dem Weg zu gehen.  

Wer soll Geimpften aber erklären, dass sie sich in die Test-Schlange einreihen sollen oder teure PCR-Tests vorlegen müssen? Die Länder machen diesen Irrsinn nicht mit. Wenn das Bundesgesetz endlich kommt, hat die Realität es mal wieder längst eingeholt. Und der EU-Impfpass? Auch der wird ganz sicher nicht wie geplant kommen.

Mehr Meinung von Alois Kösters