Luftverkehr

Plötzlicher Chefwechsel bei Fluggesellschaft Norwegian

Die Fluggesellschaft Norwegian wagt mit einer stark reduzierten Flotte den Neuanfang - und bekommt überraschend einen neuen Chef.

Von dpa
Norwegian will sich künftig auf Europa konzentrieren.
Norwegian will sich künftig auf Europa konzentrieren. Heikki Saukkomaa/Lehtikuva/AP/dpa

Oslo - Die Fluggesellschaft Norwegian tauscht nach turbulenten Monaten ihren Chef aus. CEO Jacob Schram werde durch den bisherigen Finanzchef Geir Karlsen ersetzt, teilte das Unternehmen in einer Börsenmitteilung mit. Das habe der Verwaltungsrat am Sonntag entschieden.

Ein Grund für den plötzlichen Wechsel wurde zunächst nicht genannt. Karlsen habe die finanzielle Umstrukturierung von Norwegian erfolgreich geleitet und verfüge über Kompetenz, Fokus, Vertrauen und Einsatzwillen, was ihn zur besten Wahl als Konzernchef mache.

Karlsen sollte seinen neuen Job noch im Laufe des Montags antreten. Schram war seit November 2019 Norwegian-Chef. Karlsen hatte dieses Amt zuvor einige Monate interimsmäßig bekleidet, nachdem Norwegian-Gründer Bjørn Kjos seinen Rückzug angekündigt hatte.

Nach langem Kampf ums Überleben hatte die Fluggesellschaft zuletzt ihre Neuaufstellung abgeschlossen und auch die monatelange Zeit unter Gläubigerschutz hinter sich gelassen. In Zukunft wird sich Norwegian mit 51 statt wie bisher 156 Flugzeugen auf Strecken innerhalb Europas und vor allem in Skandinavien konzentrieren.