Berlin (dpa/gg) l Der von AfD-Politikern gegründete rechtsnationale "Flügel" ist für den Verfassungsschutz jetzt offiziell ein Beobachtungsfall. Wie die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag erfuhr, sieht der Inlandsgeheimdienst seinen Verdacht bestätigt, dass es sich bei dem Zusammenschluss um eine rechtsextreme Bestrebung handelt.

Der stellvertretender SPD-Fraktionschef im Magdeburger Landtag, Andreas Stepphuhn, sprach von einer überfälligen Entscheidung. SPD-Innenexperte Rüdiger Erben nannte die Entscheidung "richtig und konsequent".