Berlin (dpa) l Die Bundesregierung hat die Gründung einer Agentur für Cybersicherheit beschlossen, um den Staat und seine Bürger in Zukunft besser vor Hackerangriffen schützen zu können. Die Agentur für Innovation in der Cybersicherheit soll ihre Arbeit Anfang 2019 aufnehmen. Wo die neue Bundesbehörde ihren Sitz haben wird, ließ das Kabinett in seiner gestrigen Sitzung offen. Als Zielgröße wird die Zahl von 100 Mitarbeitern genannt.

Das Budget der Agentur von insgesamt 200 Millionen Euro für die nächsten fünf Jahre soll größtenteils in die Förderung von Forschungsprojekten fließen, die noch in den Kinderschuhen stecken. Dass einige dieser Projekte floppen können, nimmt die Regierung in Kauf. "Mehr Risiko, mehr Mut, ohne dass gleich der Rechnungshof und andere die Bühne betreten", sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CDU).

Schneller als die Hacker sein

Sein Haus verantwortet die neue Agentur gemeinsam mit dem Verteidigungsministerium. "Wir müssen schneller sein als die Angreifer und die Täter", sagte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU). Es gehe um "einen technologischen Vorsprung, den wir dringend brauchen".