London l Liebe Leserin, bei Ihnen war das Glas heute Morgen eher halbleer, als halbvoll? Nicht schlimm. Muffeln sie ruhig weiter vor sich hin. Dadurch wird das Leben nicht schneller vorbei sein, wie bisher angenommen wurde.

Eine britische Forschungsgruppe befragte rund 720 000 Frauen im Alter zwischen 50 und 69 Jahren, die seit Ende der 1990er Jahre in einem nationalen Beobachtungs- und Vorsorgeprogramm für Brustkrebs registriert waren.

Das Fazit der Studie: Die Todesrate war unter den Frauen, die sich tendenziell als unglücklich einstuften, nicht höher, als unter den glücklichen. Also, motzen und meckern sie ruhig weiter. Ihre Lebenszeit wird sich dadurch nicht wesentlich verkürzen. Sie werden dadurch nur mehr Falten haben, grimmiger aussehen, weniger häufig zu Partys eingeladen. Wer lädt schon gerne Leute ein die dann doch nur mosern und an allem etwas zu meckern haben?

Sie werden vielleicht als launischer Miesepeter beziehungsweise Miesepetra sterben und dazu auch noch sehr einsam. Aber wie schon gesagt, auch mit dieser Attitüde kann man sehr sehr alt werden. Es macht halt nur nicht so viel Spaß wie glücklich sein.